Auf der Schwelle zwischen Tag und Nacht: Die Blaue Stunde umschreibt die Zeit der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit. Diese tiefblaue Stimmung passt in besonderer Weise zu einem Abend mit Videos aus dem Grenzbereich von Oberfläche und Tiefe, wo die Teile des Ganzen sich gleichsam zusammenfügen.

Die BLAUE STUNDE V in den Ausstellungsräumen des Alten Pfandhauses wird gefördert von der A und A Kulturstiftung, Köln. Das vielseitige Videoprogramm Spuren – Wege – Verbindungen wird begleitet von Akkordeonmusik, Lesungen, Gesang, Poesie-Performances und ergänzt durch eine Ausstellung mit Zeichnungen, Fotografien und Installationen.