Was als Ferienreise beginnt, entwickelt sich zu einem Alptraum. Jane und ihre Freundin, die Anwältin Gioia, werden in Rom Zeuginnen eines Mordes. Der Fall treibt sie in den Süden, dort, wo Schlepperbanden Zehntausende von Flüchtlingen einschleusen und viele elend im Wasser umkommen. Unfreiwillig werden die beiden zu Rettern der Opfer in einer mörderischen Jagd.

Jutta Motz liest aus ihrem aktuellen Roman zu einem Drama, das an den Grenzen Europas tagtäglich stattfindet, und trägt die Kurzgeschichte „Die Russin“ aus „Mord in Switzerland“ vor.

 

Blutfunde +Die Edition memoria