Seit 2006 gibt es die UN-Behindertenrechtskonvention. In insgesamt 50 Artikeln formuliert sie Rechte für Menschen mit Behinderung. Ziel ist „die volle und wirksame Teilhabe an der Gesellschaft und Einbeziehung in die Gesellschaft“: Inklusion.

Inklusion wird oft auf die Bereiche Schule und Barrierefreiheit von Gebäuden reduziert. Aber das Menschenrecht auf Teilhabe gilt in allen Lebensbereichen und -phasen. Dazu gehören beispielsweise Arbeit, Erziehung, Gesundheit, Freizeit oder die Teilhabe am politischen und kulturellen Leben. Die Ausstellung zeigt Plakate aus einem Wettbewerb der Gold-Kraemer-Stiftung. Die Werke schärfen das Bewusstsein für die Vielfältigkeit der Inhalte der UN-Konvention und zeigen, was Inklusion im Alltag heißt.

Alle Inklusive Logo