„Die wahre Melodie lässt sich ganz ohne Stimme singen, sie singt drinnen im Herzen.“

Das Projekt stellt zwei andersartige Kulturen musikalisch gegenüber und verbindet damit zwei verschiedene Kulturkreise auf musikalische und tänzerische Weise. Das Konzert gestaltet die international bekannte Wuppertaler Klezmerband Ensemble Noisten gemeinsam mit den beiden Künstlern, dem Sufi-Ney-Flötisten Murat Cakmaz und dem Derwisch-Tänzer Talip Elmasulu.

Melancholische und lebhafte jüdische Klänge treffen auf die Sufimusik. Der Derwisch begleitet im roten langen Gewand tänzerisch die Darbietung. So entsteht ein inspirierendes Zusammenspiel zweier verschiedener Musikrichtungen und Kulturen.