Zwillingsbrüder. 53 Szenen einer Kindheit

Schweden 2011, 80 Min., Schwedische Sprache mit deutschen Untertiteln (auch für Gehörlose)/Audiodeskription/Tonfassung für Schwerhörige
Originaltitel: Pangpangbröder
Regie: Axel Danielson

Gustav und Oskar – Zwillinge aus Südschweden, die viel gemeinsam haben und doch unterschiedlich sind. Beide mit blondem Haar und blauen Augen, aber unverwechselbar: Gustav ist groß, Oskar kleinwüchsig. Regisseur Axel Danielson hat die Brüder zehn Jahre mit der Kamera begleitet und so ein ungewöhnliches Porträt gefilmt. In 53 Szenen erzählt er chronologisch, was Oskar und Gustav bis zum Alter von 19 Jahren erleben. Er begleitet sie auf der Suche nach ihrer Identität – ob als Kinder beim Fußballspielen oder mit großen Augen im Zirkus, beim Streit mit ihrer Mutter als Jugendliche, beim Arzt oder Breakdancen und Radfahren. Danielson rückt mit der Kamera nah an die Brüder heran, zeigt so ihre Zweifel und Ängste, ihre Wut und ihre Freude. Ein Film über die Geheimnisse, Offenheit und den Schmerz in der Kindheit.

 

Kaum etwas ist spannender als der Mensch selbst – ihn zu beobachten und über ihn zu sprechen. Das inklusive Filmfestival der Aktion Mensch in Kooperation mit dem Allerweltskino e.V. Köln zeigt sechs Filme, die den Menschen zum Thema machen: Wie kommunizieren wir, wie nehmen wir die Welt wahr, wie überwinden wir oftmals gleiche Hürden mit unterschiedlichen Fähigkeiten?

Ueberall dabei Logo