Liebe Künstlerinnen und Künstler aller Sparten!

Hiermit möchten wir Euch einladen, Projekte und Gastspiele für das Sommerblut-Kulturfestival 2014 einzureichen!

Im kommenden Jahr wird Sommerblut sich mit dem Thema TABU beschäftigen. Wir wollen über Dinge sprechen, die in unserer Gesellschaft mit dem Siegel des unausgesprochenen Verbots belegt sind, aber vielleicht auch heimlich begehrt werden.

Neben Beiträgen zum Schwerpunktthema suchen wir immer auch nach Kunstprojekten, die Fragestellungen oder Positionen aus dem Bereich der Inklusion thematisieren. Dabei fassen wir den Begriff Inklusion sehr weit: es geht um die Teilhabe am kulturellen Leben für alle gesellschaftlichen Gruppen, denen dieser Zugang nicht selbstverständlich gewährt wird.

Bitte bewerbt Euch mit:

a) neuen Projekten (Theater, Tanz, Performance, Musik, Bildende Kunst), die noch in der Konzeption sind und im Rahmen des Sommerblut-Kulturfestivals 2014 erstmalig gezeigt werden sollen

-> die formlose Bewerbung soll auf max. zwei Textseiten das Projekt skizzieren und den Bezug zu den Themen TABU und/oder INKLUSION verdeutlichen sowie einen Kosten- und Finanzierungsplan enthalten. Das Sommerblut- Kulturfestival kann sich nur in einem geringen Umfang (maximal 2.000 Euro) an den Produktions- und Aufführungskosten beteiligen.

b) Gastpielen oder bereits existierenden Produktionen, die im Rahmen des Sommerblut-Festivals 2014 erstmals in Köln gezeigt werden sollen

Bitte schickt Eure Bewerbungen bis zum 31. Mai 2013 an hiltrud.cordes@sommerblut.de.

Wir freuen uns auf Eure Vorschläge!

Hier gibt es die kompletten Ausschreibungsunterlagen.